Zirkus Zeitgeist – Ohne Strom und Stecker

Das Gerücht, dass noch dieses Jahr eine weitere Saltatio-Mortis-CD erscheinen sollte, kursierte ja bereits eine ganze Weile – jetzt haben die Spielleute das Geheimnis gelüftet, was sie sich pünktlich zum Weihnachtsfest für uns haben einfallen lassen.

Erinnerung, Trinklied, Gossenpoet – die Trackliste verwirrt den Fan. Gab es das nicht alles schon mal auf der „originalen“ Zirkus Zeitgeist-CD? Stimmt, gab es – aber ganz anders. Saltatio Mortis besinnen sich auf „Ohne Strom und Stecker“ auf die Sounds der Band-Anfangstage und haben eine Auswahl der neuen Titel mit akustischen Instrumenten neu eingespielt und so ganz überraschende neue Versionen der Tracks vom Nummer-1-Chartbreakeralbum aufgenommen – ein Schmankerl für alle Fans und Freunde der „unplugged“-Klänge, wie man sie vom Mittelaltermarkt kennt.

Selbstverständlich gibt es auch von diesem Album als Must-Have passend zur Jahreszeit eine Special Edition mit Bonustracks – Saltatio Mortis setzen neben den bekannten Titeln „Maria“, „Gaudete“ und „Willkommen in der Weihnachtszeit“ noch einen drauf. Diese und vier weitere „Weihnachtslieder“ bietet die Limited Edition, wobei Fan ganz besonders gespannt auf die Interpretation von „Last Christmas“ sein darf.

Wie zwischenzeitlich üblich gibt es auch für „Ohne Strom und Stecker“ wieder verschiedene Online-Bezugsquellen und Datenträger- oder Download-Versionen. Eine Komplettübersicht gibt es hier: http://www.saltatio-mortis.com/ohne-strom-und-stecker-ist-vorbestellbar/