Was ist ein Totentänzer-Stammtisch und wie funktioniert das eigentlich?

Totentänzer Stammtische

Uns erreicht immer wieder die Frage „Warum macht ihr nicht mal einen Totentänzer-Stammtisch in *hier bitte euren jeweiligen Heimatort einsetzen*?“

Damit gehen die Fragesteller von falschen Voraussetzungen aus: Es ist von jeher so, dass die Totentänzer-Stammtische von den Fanclubmitgliedern selber organisiert werden. Ist doch eigentlich auch logisch: Wer, wenn nicht du, kennt sich denn am besten in deiner Heimatstadt aus? 😉 Aus der Ferne so etwas zu organisieren funktioniert einfach nicht. Daher haben die NRW-Totentänzer natürlich einen klaren Vorteil, da der größte Anteil der Kleewiese hier beheimatet ist und somit vor Ort organisieren kann. 😉

Was müsstet ihr also tun, wenn ihr gerne einen Totentänzer-Stammtisch in eurer Nähe haben möchtet?

Als Erstes schaust du, ob es nicht vielleicht schon einen Stammtisch in deiner Nähe gibt. Das kannst du am Besten in der Totentänzer-Facebook-Gruppe unter „Veranstaltungen“. Guck bitte auch unter „Vergangene Veranstaltungen“, denn vielleicht hast du ja nur gerade einen Stammi verpasst. 😉

Es gibt noch keinen Stammtisch in deiner Stadt, du willst aber einen ins Leben rufen? Dann beachte bitte unbedingt folgende Anleitungen für erstmalig stattfindende Stammtische im Sinne der Totentänzer!

Abstimmungen oder generelle Rundfragen nach einem geeigneten Ort und die Art des Stammis sollen in der Totentänzer-Facebook-Gruppe stattfinden. Darauf legen wir Wert, denn: Nur so können Personen, die am Stammtisch interessiert sind und teilnehmen wollen, sich auch an der Diskussion beteiligen bzw. überhaupt erst von der Planung erfahren. Diskussionen in geschlossenen Gruppen außerhalb unserer oben genannten Gruppe (WhatsApp o.ä.) sind nicht zweckdienlich, da sie z.B. Personen, die ihre Handynummer nicht so einfach herausgeben möchten oder betreffende Plattform nicht nutzen, ausgrenzen. Bedenkt außerdem, dass wir als Totentänzer-FC mit unserem Namen auch für die Fans stehen – zumindest anfangs möchten wir gerne informiert sein, wie es mit einem Stammtisch voran geht.

Noch mal: Es geht hier um erstmalig stattfindende Stammtische – sobald ein Stammtisch sich etabliert hat, ist dieser natürlich von dieser Regelung befreit.

Natürlich ist jedermann ungenommen, privat einen Stammtisch über jegliche Plattform organisieren. Diese Privatstammtische können dann nicht unter dem Totentänzer-Label stattfinden, d.h. es gibt von uns keine Unterstützung und Beratung, keinen Header für die Veranstaltung und auch keine Sammelkarten.

Altersfrage: Immer wieder kommt bei der Planung die Frage nach dem Mindestalter der Teilnehmer auf. Die Antwort darauf hängt von Uhrzeit, Art der Location und etwaigen Begleitpersonen von unter 16jährigen Teilnehmern ab. Heißt: Wenn ihr euch nachmittags in der Eisdiele treffen wollt, ist das laut Jugendschutzgesetz okay, wenn ihr Samstagabend in einer Bar mit Alkoholausschank den Stammtisch ansetzt, wird es für unbegleitete unter 16jährige Teilnehmer kritisch.
Wenn jemand zum Beispiel für junge Familien einen Mutti und Kind Stammtisch organisieren möchte, der tagsüber stattfindet (was wir übrigens sehr cool finden würden!), sind die Altersregelungen natürlich außer Kraft gesetzt.

Sobald gemeinsam eine Location und ein passender Termin in unserer Facebook-Gruppe gefunden wurde, nimmst du dort ersten Kontakt auf. Die Location und den Termin teilst du uns mit, dann basteln wir dir einen Veranstaltungsheader.

Du erstellst dann in der Totentänzergruppe eine Veranstaltung, baust den Header ein, lädst Leute ein, die das interessieren könnte – und das können auch Nicht-Totentänzer sein. Wir teilen die Veranstaltung mit der Totentänzerseite und auch, wenn du möchtest, in die SaMo- und Totentänzergruppe. In die Gruppen kannst du das aber auch gerne selber teilen.

In der Veranstaltung solltest du noch einen Post anlegen, in dem man sich separat melden muss, wenn man teilnehmen möchte. Das hat den Vorteil, dass man – wenn nur für eine begrenzte Personenanzahl Plätze vorhanden sind – genau sehen kann, in welcher Reihenfolge die Leute zugesagt haben. Alle, die nach Erreichen der maximalen Platzanzahl zusagen, kommen dann auf eine Warteliste. Wenn jemand abspringt, können andere aufrücken. Bei unserem NRW-Stammi müssen wir das inzwischen so machen.

Ungefähr eine Woche vor dem Stammi schauen wir, wie viele sich angemeldet haben. Dann kannst du für die tatsächliche Anzahl einen Tisch buchen und du bekommst von uns ein Päckchen Totentänzer-Sammelkarten zugeschickt. Jeder Teilnehmer eines Totentänzer-Stammtisches erhält einen geschlossenen Umschlag mit zwei Sammelkarten. So sammelt ihr von Stammtisch zu Stammtisch immer mehr Sammelkarten und müsst nicht auf die nächste Totentänzer-Sammelbestellung warten. 😉

Das war es eigentlich schon. Na, wer organisiert den nächsten Stammtisch? 😉

One thought on “Was ist ein Totentänzer-Stammtisch und wie funktioniert das eigentlich?

  1. Pingback: Sammelkarten – Totentänzer

Comments are closed.